Waka Waka

waka-1
waka-2
waka-3

Waka Waka

Die Spieler kaufen Waren, um bestimmte Aufträge zu erfüllen. Dabei helfen unterschiedliche Personen mit ihren besonderen Fähigkeiten. Für jeden erledigten Auftrag steigt man im Status auf. Wer zuerst die oberste Stufe erreicht, genießt das größte Ansehen im Dorf. Die Waren werden verdeckt angeboten. Wer nicht die Katze im Sack kaufen will, schickt seinen Schimpansen los, der sich die Waren vor dem Kauf genauer ansieht. Wer wird am Ende der erfolgreichste Händler?

Anzahl Spieler: 2 bis 4 Spieler
Spieldauer: ca. 60 Minuten
Alter: ab 10 Jahren

Qualität des Spielmaterials:
rating-06

Anspruch, Schwierigkeit:
rating-07

Strategie (oder nur Glück?):
rating-06

Interaktion der Mitspieler:
rating-08

Langzeitspaß:
rating-10

Das Familien- und Gesellschaftsspiel “Waka Waka” vom KOSMOS vereint Strategie, Handelsgeschick und natürlich etwas Glück in einer farbenfrohen afrikanischen Spielatmosphäre. Mittels Handkarten kauft bzw. verkauft man Waren (ein), um Aufträge und Aktionen durchzuführen. Ziel ist es, seinen individuellen Händlerstatus zu steigern und somit sein Ansehen im Dorf zu maximieren. Ähnlichkeiten zu den Spielen Jambo, Asante und Targi sind z. B. über die Spielkarte(n) und Warenplättchen zu erkennen. Allerdings bewegt sich Waka Waka in einer eigenständigen Spieldimension, die es dadurch reizvoll und spannend macht. Die Spielgeschwindigkeit ist schnell und taktisch gehalten, ohne die Spieler zu überfordern. Einfallsreich ist die Variante “Feuer des Schamanen”: Das zufälliges Ereignis sorgt für Abwechslung bzw. ein Umdenken im Spiel, seine neuen Möglichkeiten abzuschätzen und erfolgreich umzusetzen.
(Monika Eberhartinger für Test-Spiel.de)

Hier können sie die Spielanleitung als pdf herunterladen:

Die Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, kurz KOSMOS Verlag, ist ein Medienunternehmen im Herzen Stuttgarts, das sich Tradition und Moderne gleichermaßen verpflichtet fühlt. Das Programm umfasst ein breites Spektrum: Ratgeber, Naturführer, Sachbücher, Kochbücher, DVDs, Kinder- und Jugendbücher, Spiele, Experimentierkästen, E-Books und Apps.
Johann Friedrich Franckh gründete 1822 die Franckhsche Verlagsbuchhandlung. Zunächst war das Verlagsprogramm durch belletristische Schriftsteller wie Wilhelm Hauff geprägt, dessen Märchen, beispielsweise „Das kalte Herz“ oder „Zwerg Nase“, und Volkslieder heute noch bekannt sind. Mit der rasanten Entwicklung der Naturwissenschaften wandelte sich Ende des 19. Jahrhunderts auch der Schwerpunkt des Verlags. Unter dem Motto “Naturwissenschaften verstehen” entwickelten sich mit dem “KOSMOS Handweiser für Naturfreunde” die ersten Ratgeber und Sachbücher zu populärwissenschaftlichen Themen. Schon 1922 erschien der erste KOSMOS Experimentierkasten, mit dem KOSMOS auch Kindern und Jugendlichen die Welt der Naturwissenschaften und Technik verständlich und erlebbar machte. Die Idee, wissenschaftlich fundierte Informationen für jedermann anzubieten, bestimmt in weiten Teilen bis heute das Programm des Verlages. 1968 erscheint der erste “Die drei Fragezeichen”-Band. 1995 wird “Die Siedler von Catan” Spiel des Jahres.

Rüdiger Dorn (geboren 1969) ist ein deutscher Spieleautor. Der Diplom-Handelslehrer ist verheiratet, hat 3 Kinder und lebt derzeit (2014) in der Nähe von Nürnberg. Seine erste Veröffentlichung war 1992 das Spiel Cameo beim Verlag HABA. Sein erstes prämiertes Spiel war im Jahr 2001 das Spiel Die Händler von Genua, welches bei alea/Ravensburger erschien. Es belegte den 3. Platz beim Deutschen Spiele Preis und kam auf die Auswahlliste zum Spiel des Jahres. 2005 erhielt sein Spiel Louis XIV den ersten Platz beim Deutschen Spiele Preis. Im selben Jahr erhielt Jambo den ersten Platz beim à la carte Kartenspielpreis. (Quelle: Wikipedia)